Zwei Remis in Innsbruck

Vergangenen Samstag reisten einige wenige WFV Damen nach Innsbruck um dort die 4.Runde der Kleinfeld Bundesliga zu absolvieren. Spiele gegen die Hotshots Innsbruck und den UHC Linz standen am Programm. Nicole Them verletzte sich zuvor im Training und war deshalb als Betreuerin auf der Bank. Kerstin Nageler, die beste Scorerin der Wienerinnen, war auserwählt diesmal das Tor zu besetzen und Trainer Patrick Neumann war gegen den VSV im Einsatz. Schlechte Vorzeichen.

Nachdem das erste Spiel verschoben werden musste, weil die Damen zwei Stunden länger als geplant im Zug verweilten, starteten sie recht energisch ins erste Spiel und so erzielte Sandra Kral bereits nach 27 Sekunden ihren ersten Treffer gegen die Gastgeberinnen aus Innsbruck. Zwei weitere Tore, geschossen von Michaela Breuer, folgten und es schien als würde man das Spiel dominieren. Doch die Verteidigungsleistung der Wienerinnen ließ nach und die Hotshots glichen noch im ersten Drittel aus. Spielstand nach der ersten Hälfte: 3:3.

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete, die Innsbrucker Damen spielten groß auf und scorten dreimal hintereinander. Nach einem Timeout auf Wiener Seite, mobilisierten die Hauptstädterinnen noch einmal all ihre Kräfte. So gelang es im Schlussabschnitt des Spieles tatsächlich den Drei-Tore-Rückstand aufzuholen. Zweimal war es Sandra Kral (Assist: Aziza Iqbal) und einmal Lea Goldberger, die zum Endstand von 6:6 trafen.

Es gab eine kurze Pause bis es mit dem Spiel gegen die Damen vom UHC Linz weiterging. Die fünf Wiener Feldspielerinnen starteten gut ins Spiel, Aziza Iqbal konnte die gegnerische Torhüterin bereits in der ersten Spielminute bezwingen. Kurze Zeit später jedoch war die Freude auf Linzer Seite, Ausgleichstreffer. In der ersten Spielhälfte konnten die WFV Damen zwei weitere Treffer verbuchen (Sandra Kral, Michaela Breuer/Anna Rogina), die Verteidigung hielt stand und Kerstin Nageler im Tor ließ keinen Ball an sich vorbei. Spielstand: 1:3.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte waren die Wienerinnen sehr unkonzentriert. Dies hatte zur Folge, dass der UHC Linz zwei Tore schoß und somit ausglich. Sandra Kral konnte noch ein viertes Tor für den WFV erzielen, doch kurz vor Ende des Spiels glichen die Linzerinnen erneut aus. Am Spielstand von 4:4 konnten beide Teams bis zum Schlusspfiff nichts mehr verändern.

Immerhin nehmen die Damen zwei Punkte mit. In der letzten Runde des Grunddurchgangs der Kleinfeld Bundesliga geht es dann noch einmal gegen den UHC Linz und gegen die Tabellenersten TVZ Wikings. Diese Spiele finden am 10.2. in der heimischen Altgasse statt.

Ergebnisse: WFV : Hotshots Innsbruck 6:6 (3-3,3-3) WFV : UHC Linz 4:4 (3-1,1-3)

Kader Wien: Kerstin NAGELER (G), Sandra KRAL (C), Aziza IQBAL, Anna ROGINA, Lea GOLDBERGER, Michaela BREUER

Trainer Wien: Nicole THEM